Muenzensammeln.de

World Money Fair 2015: Angela Merkel findet die Münzen „sehr gelungen"

Pressemitteilung vom 3. Februar 2015

» Presse-Fotos
» Pressemitteilung doc
» Pressemitteilung pdf



Die Jubiläums-World Money Fair feiert sich und die Branche am vergangenen Wochenende in Berlin

Zum Auftakt der World Money Fair in Berlin werden zeitgleich die neuen 2-Euro-Gedenkmünzen im Kanzleramt präsentiert. Wenig später gelangen die prägefrischen Münzen in den Erstverkauf auf der Messe. Das war jedoch nicht die einzige Attraktion, welche die weltgrößte Münzenmesse wieder zum Publikumsmagneten machte ...

Es ist gute Tradition, dass zum Auftakt der World Money Fair in Berlin zeitgleich die neuen 2-Euro-Gedenkmünzen des Jahres im Kanzleramt präsentiert werden. Wenig später gelangen die prägefrischen Münzen dann in den Erstverkauf - auf der Messe im Estrel Convention Center. Doch das war nicht die einzige Attraktion, welche die weltgrößte Münzenmesse auch in diesem Jahr wieder zum Publikumsmagneten machte.

Diesmal waren es sogar gleich zwei neue 2-Euro-Gedenkmünzen, die im Kanzleramt präsentiert wurden. Neu ins Programm aufgenommen wurde aus aktuellem Anlass der Doppel-Euro „25 Jahre Deutsche Einheit" mit dem Brandenburger Tor. Die andere 2-Euro-Gedenkmünze hat die Frankfurter Paulskirche als Sitz der Nationalversammlung zum Motiv. Es ist die neueste Ausgabe der Bundesländerserie, die Bundeskanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Wolfgang Schäuble Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier im Vorfeld der World Money Fair überreichten. Beide Münzmotive befand die Kanzlerin in Gegenwart der beiden Gestaltungskünstler als „sehr gelungen".

Auf der Messe selbst war der Andrang der Sammler dann entsprechend groß, denn an vielen Ständen konnten die Sammler die neuen 2-Euro-Stücke zum Nennwert eintauschen - frisch geprägt. Doch natürlich waren auch die anderen Stände der rund 330 Aussteller stark frequentiert. Schließlich hatte die World Money Fair 2015 wieder für jeden etwas im Angebot. Der kleine Fachhändler war ebenso vertreten wie die internationale Münzstätte, Auktionshäuser ebenso wie Hersteller von Prägemaschinen oder Sammlerzubehör sowie Fachverlage, Münzverbände und viele mehr.

Besonderes Interesse zeigten die über 15.000 Besucher der Jubiläums-World Money Fair, die nun bereits zum zehnten Mal in Berlin stattfand, am diesjährigen Ehrengastland Australien. Auf dem ebenso repräsentativen wie attraktiven Stand der Royal Australien Mint zeigte die Münzstätte aus Canberra ihre Kompetenz, die sich auch in Prägungen für zahlreiche ozeanische und asiatische Kleinstaaten zeigt. Die Königlich Australische Münze feierte 2015 auf der Messe ebenfalls einen runden Geburtstag, ihr 50-jähriges Jubiläum.

Um ihre Referenz zu Berlin und Deutschland zu betonen, hatten die Australier eine ganz besondere Münze mitgebracht. Das 1-Dollar-Stück mit landestypischem Känguruh-Motiv weist ein spezielles „Privy Mark" auf. Diese Münzmarkierung zeigt das ebenso bekannte wie beliebte „Ampelmännchen", welches seit der Wende längst zur deutschen Kultfigur geworden ist. Ein Berliner Ampelmännchen auf einem Australien-Dollar? Auch das wollten sich viele Messebesucher nicht entgehen lassen und sicherten sich ein Exemplar der auf 10.000 Münzen limitierten Auflage.

Es war also wieder jede Menge los und es gab viel zu besichtigen und zu bestaunen auf der World Money Fair 2015. Die Besucher zeigten sich sichtlich angetan von der Vielfalt der Münzwelt und auch die Veranstalter gaben sich höchst zufrieden. Messe-Geschäftsführerin Barbara Balz resümiert nach dem vergangenen Wochenende: „Wir sind und bleiben das wichtigste Branchenereignis weltweit!" Für alle, die das nächstes Mal (wieder) dabei sein wollen: Die kommende World Money Fair findet vom 5. bis 7. Februar 2016 statt.

Weitere Informationen: www.worldmoneyfair.de

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bildtexte
messe-1:
2-Euro-Gedenkmünzen-Präsentation im Bundeskanzleramt in Berlin im Vorfeld der World Money Fair. Von links: Münzgestalter Bernd Wendhut, Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble, Bundeskanzlerin Angela Merkel, Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier, Münzdesigner Heinz Hoyer. (c) Deutsches Münzen Magazin

messe-2:
Viele Messegäste nutzen den Münzpass: Mit dem Einsteckfolder konnten Kleinmünzen aus 30 Ländern gesammelt werden mitsamt den dazugehörigen Stempeln - wie hier am Stand der Münze Österreich. (c) Christof Krüger/Syntax

messe-3:
Der „Staffelstab" wird weitergereicht: Das Ehrengastland der World Money Fair 2016 heißt Südkorea.(c) Christof Krüger/Syntax

messe-4:
Australiens Sonderausgabe für die World Money Fair: 1-Dollar-Känguruh-Münze mit Ampelmännchen.(c) Christof Krüger/Syntax

messe-5:
Ross MacDiarmid von der Royal Australian Mint stellt das Münzprogramm Australiens vor.(c) Christof Krüger/Syntax

messe-6:
Tierische Begrüßung am Messestand der Royal Australien Mint mit „Ampelmann"-Geschäftsführer Heckhausen, Albert Beck,Ehrenpräsident der World Money Fair, Ross MacDiarmid und Prabir De von der Royal Australien Mint sowie Manfred Heller von der World Money Fair. (c) Christof Krüger/Syntax




 

Hochauflösende Presse-Fotos






Pressemitteilung als .doc

Pressemitteilung als .pdf

2016 Münzensammeln.de - Impressum - Nach oben